Kindermentaltraining mit Hund

Mag. Ingrid Klema mit Mediatorhündin Rose

„Viele Menschen bauen eine Mauer um sich herum auf, um niemanden in ihr Herz und ihre Seele blicken zu lassen. Für andere Menschen sind diese Mauern oft unüberwindbar.“
„Für Hunde sind die Mauern eher wie seidige Vorhänge, durch die man nur hindurch zu gehen braucht.“ (Nack(2013)S.2)


Das Team:

  • Mag. Ingrid Klema, Kindermentaltrainerin und Mediatorhundeführerin
  • Rose, Golden Retriever-Hündin, Mediatorhund

Ich bin seit 10 Jahren als Kindermentaltrainerin tätig, und habe seit 2016 mit meiner Hündin eine Partnerin an meiner Seite, die die Herzen der Kinder im Sturm erobert hat. Mein Anliegen ist es den Kindern zu zeigen, wie sie die Kraft ihrer Gedanken nutzen können, um ihr Leben erfolgreich und freudvoll zu gestalten.
 
Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie Kinder mit Mentaltraining in kürzester Zeit...

  • ...ihre Stärken erkennen und einsetzen
  • ...ihre Leistungen in Schule und Sport verbessern
  • ...Ängste abbauen
  • ...Konflikte mit Familienmitgliedern und Freunden lösen
  • ...ihr Selbstvertrauen steigern
  • ...neue Ziele setzen und erreichen
  • ...sich auf neue Situationen einstellen können
  • ...mehr Lebensfreude gewinnen

Mediatorhündin Rose

Die Fähigkeiten des Mediatorhundes

Ein Mediatorhund ist ein professionell empathiefähig geschulter Hund für den Einsatz in Schulen, Kindergärten sowie Behinderten- und Altenbetreuung. Seine Aufgaben in der Förderung sind vielseitig und situationsbedingt.

Für den Einsatz in Schulen und Kindergärten sind diese z.B.:

positive Atmosphäre schaffen

  • Die Kinder werden durch die Anwesenheit des Hundes ruhiger und aufmerksamer

Vertrauen aufbauen

  • Menschen öffnen sich Tieren gegenüber leichter

Kommunikation verbessern

  • lernen klare Aussagen zu treffen
  • lernen genau zuzuhören
  • respektvoll miteinander umgehen etc.

Sinneswahrnehmung schärfen durch

  • Streicheln
  • Beobachten
  • Bürsten
  • Signale des Hundes erkennen (z.B. Hecheln, Schlecken, Niesen, Wegschauen uvm.)

Stress abbauen

  • durch Beruhigungsstreicheln
  • dem Hund Gefühle, Ängste und Sorgen erzählen
  • kurzer Spaziergang
  • Bewegungsspiele mit dem Hund

Ängste abbauen - der Hund als Lernpartner

  • bei Angst vor dem laut Vorlesen
  • bei Angst vor dem Sprechen in der Klasse (egal ob in der Muttersprache oder einer Fremdsprache)
  • bei Ablehnung (negativ gespeicherte Lerninhalte positiv verknüpfen)

Ängste abbauen

  • Angst vor Hunden überwinde

 

Mediatorhündin Rose in Aktion

 

Angebote für Volksschulen und Kindergärten

Hundebesuch
Dauer:  ca. 45 Minuten
Grundlagen zum Umgang mit Hunden, Spiele mit dem Hund

Workshop für Kinder
Dauer: 2 oder 3 Stunden
Gedanken und Gefühle bewusst einsetzen, Selbstvertrauen und Sicherheit im Umgang mit dem Hund gewinnen, Bewegungsspiele, kindgerechte Meditation uvm.

Workshop für Eltern und Kinder
Dauer: 2 oder 3 Stunden
Lernen Sie gemeinsam mit ihrem Kind die Möglichkeiten des Mentaltrainings zu nutzen um sich und ihr Kind zu stärken ihre Gedanken zu optimieren, sich selbst und ihr Kind besser kennen zu lernen, gemeinsam etwas Neues auszuprobieren und dabei jede Menge Spaß zu haben. Mediatorhündin Rose ist auch hier mit dabei und hilft wo sie kann.

Projekt für Volksschulen
Laufzeit: 12 Wochen je 1 Unterrichtsstunde pro Woche
Inhalt: Die Kinder lernen ihre mentalen Kräfte kennen und diese bewusst einzusetzen, um ihre schulischen und privaten Ziele leichter erreichen zu können. Ihr Selbstwert, ihr Selbstvertrauen und ihre Konzentrationsfähigkeit wird gesteigert. Sie lernen präsent zu sein, sich zu entspannen und besser zu kommunizieren. Um das Wohlbefinden und die Lernbereitschaft der Kinder zu steigern, kommt Mediatorhündin Rose zum Einsatz. Sie wurde in ihrer eineinhalb jährigen Ausbildung speziell für die Arbeit mit Menschen geschult. Außerdem lernen die Kinder den richtigen Umgang mit dem Hund und Wissenswertes aus dem Bereich der Sachkunde.

Weitere Details auf Anfrage!